Success Center

Support

Logik – Zur Frage springen

Zur Frage springen – was bedeutet das?

In Netigate ist es möglich den Ablauf der Umfrage mit der Hilfe von Logik zu bestimmen. Um Logik zu benutzen, klicken Sie auf das Logik-Symbol, welches bei jeder Frage und bei jeder Seite gezeigt wird.

Achtung: Denken Sie daran, Ihre Umfrage immer ausreichend zu testen, um sicherzustellen, dass die Logik so funktioniert, wie Sie sich das vorgestellt haben.

Hinweis: Wir empfehlen, dass Sie zunächst die gesamte Umfrage fertigstellen, bevor Sie Logik hinzufügen.

Wenn Sie bereits Logik zu Ihrer Frage hinzugefügt haben, erscheint das Logik-Symbol in grün und wenn Sie das Symbol anklicken erscheint die bestehende Logik unter Funktion. Direkt darunter können Sie weitere Logik per Logik hinzufügen hinzufügen.

bestehende Logik in Netigate

Wenn Sie noch keine Logik auf dieser Frage haben, klicken Sie Logik Hinzufügen. Sie werden in ein Menü weitergeleitet, in dem Sie die Logik Regeln definieren können. Sie können in dem Menü links auswählen, ob Sie Verstecken, Benachrichtigen, Zur Frage springen oder Zur URL springen möchten. In unserem Beispiel möchten wir Zur Frage springen.

Im nächsten Schritt können Sie die Konditionen setzen, die Sie anwenden möchten. Sie können z.B. festlegen, dass ein Teilnehmer direkt zur Frage 3 springt, wenn er bei Frage 1 „Ja“ geantwortet hat.

Sie können soviele Regeln hinzufügen, wie Sie möchten. Klicken Sie dazu einfach auf das -Symbol.  Sie können auch eine Gruppe an Konditionen hinzufügen. Hierfür klicken Sie auf Gruppe Hinzufügen. Sobald Sie alle Bedingungen definiert haben, klicken Sie auf Änderungen Speichern.

Hinweis: Wir empfehlen, dass Sie die Reihenfolge Ihrer Fragen nicht mehr ändern, nachdem Sie Logik hinzugefügt haben. Wenn Sie die Fragereihenfolge ändern, Fragen löschen oder neue hinzufügen stellen Sie sicher, dass die Logik weiterhin wie gewünscht funktioniert.

Wie genau benutze ich die Logik zur Frage springen?

Die häufigst verwendete Art an Logik ist die zur Frage springen Logik. Hierbei springt der Teilnehmer von einer Frage zu einer anderen, wenn er eine bestimmte Antwortmöglichkeit auswählt. Z.B.: „Wie zufrieden sind Sie mit Netigate als Umfrageplattform?“

Der Grund, diese Logik zu verwenden, ist normalerweise, dass Sie eine bestimmte Folgefrage stellen möchten, je nachdem, was der Teilnehmer zuvor geantwortet hat. Bitte denken Sie daran, dass Sie Logik für die Teilnehmer erstellen, die zu einer bestimmten Frage springen sollen (und somit gewisse Fragen auslassen). Sie brauchen keine Logik einfügen, wenn der Teilnehmer ganz normal die nächste Frage in der Reihenfolge beantworten soll. 

Wir gehen das ganze einmal an einem Beispiel durch:
In unserem Beispiel stellen Sie den Teilnehmern die Frage, wie zufrieden sie mit Netigate sind.

Um diese Logik hinzuzufügen, folgen Sie den folgenden Schritten:

1. Erstellen Sie zunächst die relevanten Fragen. Zunächst haben Sie: Wie zufrieden sind Sie mit Netigate als Umfrageplattform. Bereiten Sie auch die Folgefrage vor. In diesem Fall würden Sie alle, die negativ antworten (1-3) fragen „Was können wir verbessern?“, wohingegen die positiven Antworten (4-5) keine Folgefrage bekommen.

Wichtig: Die Fragen müssen auf verschiedenen Seiten angeordnet sein.

2. Klicken Sie auf das Logik-Symbol in der Frage. Wenn Sie das Symbol klicken, kommen Sie zu der Option Logik hinzufügen.

Logik bei einer Frage hinzufügen

3. Definieren Sie die Regeln, die für Sie wichtig sind. Funktion Zur Frage springen: 3 , Wenn: Antwort bei, Diese Frage: Seite 1:Wie zufrieden sind Sie mit Netigate als Umfrageplattform, Größer als: 3:3.

Logik - zur Frage springen

Achten Sie darauf, wie die Regeln definiert sind. Dadurch, dass wir gewählt haben Größer als 3, werden die Antwortmöglichkeiten 4 und 5:Sehr zufrieden von dieser Logik beeinflusst. Das bedeutet, dass alle Teilnehmer, die bei der Frage 1: Wie zufrieden sind Sie mit Netigate als Umfrageplattform mit 4 oder 5:Sehr zufrieden antworten, direkt zur Frage auf Seite 3 springen werden. Sie werden die Frage auf Seite 2, die nur für die unzufriedenen Teilnehmer gedacht ist, nicht sehen.

Die Teilnehmer, die unzufrieden sind (mit 1:Sehr unzufrieden, 2 oder 3 geantwortet haben), kommen direkt zur Seite 2, wo Sie fragen werden „Was können wir verbessern?“. Da Seite 2 die normale Reihenfolge nach Seite 1 ist, brauchen Sie für diese Teilnehmer keine Logik einfügen.

Sie sehen, dass Logik auf einer Seite existiert indem

  1. Das Logik-Symbol grün erscheint,
  2. Die Seite ein kleines Dreieck am unteren Rand der Übersicht hat (s. rote Markierungen in dem Bild).

So können Sie Logik erkennen

Weitere Folgefrage hinzufügen

Vielleicht möchten Sie allen Teilnehmer eine Folgefrage stellen, je nachdem was sie in der ersten Frage geantwortet haben. Teilnehmer, die mit 1:Sehr unzufrieden, 2 und 3 antworten, sollen weiterhin gefragt werden „Was können wir verbessern?“, aber Teilnehmer, die mit 4 und 5:Sehr zufrieden geantwortet haben, sollen gefragt werden „Was gefällt Ihnen besonders gut?“

Teilnehmer, die unzufrieden sind, sollen natürlich nicht die Frage bekommen „Was gefällt Ihnen besonders gut?“ – das wäre unpassend. Daher müssen wir weitere Logik hinzufügen.

Folgen Sie zunächst Schritt 1-3 von oben.
Sie haben nun die Ausgangsfrage „Wie zufrieden sind Sie mit Netigate als Umfrageplattform“ auf Seite 1 Ihrer Umfrage, die Folgefrage für alle unzufriedenen Teilnehmer („Was können wir verbessern?“) weiterhin auf Seite 2 und auf Seite 3 haben Sie nun die neue Folgefrage für die zufriedenen Teilnehmer: „Was gefällt Ihnen besonders gut?“

4. Erstellen Sie Logik auf Seite 2. Klicken Sie dazu auf das Logik-Symbol auf Seite 2.

5. Wählen Sie Zur Frage springen: Seite 4:xxx, Wenn: Antwort bei, Diese Frage: Seite 1:Wie zufrieden sind Sie mit Netigate als Umfrageplattform, ist Kleiner Als: 4:4. Somit werden Teilnehmer, die Frage 2 ausgefüllt haben, danach zur Seite 4 geleitet, wenn Sie zuvor auf Seite 1 1:Sehr unzufrieden, 2 oder 3 geantwortet haben. Sie kommen somit nicht zu Seite 3, deren Frage nur für zufriedene Teilnehmer gedacht ist.

Wenn Ihre Umfrage keine weitere Seiten hat, können Sie stattdessen direkt zum Ende der Befragung springen.

Beispiel eine Frage mit Logik zu überspringen
Sie können in der gesamten Befragung durch Logik Sprünge erstellen. Damit stellen Sie sicher, dass Teilnehmer nur die Fragen beantworten, die für sie auch relevant sind. In dem oben genannten Beispiel haben wir uns auf Folgefragen beschränkt, Sie können aber selbstverständlich auch Sprünge später in der Umfrage erzeugen.

Beispiel: Wenn die Antwort zur Frage auf Seite 1 „Nein“ ist, dann spring von Seite 10 zu Seite 14.

Sie erstellen die Logik immer gleich. In diesem Fall würden Sie die Logik auf Seite 10 erstellen.