Liebe Kunden, unser Support wird heute, Freitag, bis 16 Uhr erreichbar sein! Wir sind am Montag um 9 Uhr wieder für Sie da!

Success Center

Support

Schritt 3: Erstellung einer Fragenliste

Wenn Sie die Ziele und Zwischenziele für Ihre geplante Befragung definiert haben, ist es an der Zeit, deren Inhalt auszuarbeiten. Wir empfehlen, dass Sie zunächst das Layout entwickeln. Möchten Sie eine Frage pro Seite haben oder die Fragen nach Kategorien in Blöcke unterteilen (zum Beispiel, “Hintergrund Informationen”, “Führungsebene” oder “Arbeitsumfeld”)? In den meisten Fällen ist es empfehlenswert, die Fragen in Blöcke zu unterteilen. So erscheint die Befragung kürzer und ist einfacher auszufüllen.

Sie sollten die Ziele und Zwischenziele zu Rat ziehen, wenn Sie die Fragen entscheiden.

Es gibt Faustregeln für die Entwicklung von Umfragefragen, die Ihnen helfen, Ihre Befragung kompakt und effizient zu halten.

Do’s

  • Behalten Sie den roten Faden.
    Behalten Sie eine Antwort-Skala bei. Versuchen Sie nicht, verschiedene Skalen nacheinander zu verwenden, sondern die gleiche konsequent durch die Befragung hindurch  beizubehalten (ausgenommen sind die NPS-Fragen)
  • Vermeiden Sie verneinte Fragen. Alle Fragen sollten von niedrig bis hoch oder andersherum bewertbar sein.
  • Geben Sie die Möglichkeit, Antworten mit Kommentaren zu ergänzen.
  • Halten Sie es einfach
    Bleiben Sie beim Thema!
  • Vermeiden Sie Fachsprachen und emotional-geladene Sprache.
  • Verwenden Sie ähnliche Satzstellung in der gesamten Befragung.
  • Kurz ist schmerzlos
  • Stellen Sie nur Fragen, auf deren Basis Sie später handeln können.
  • Benutzen Sie im Voraus gesammelte Informationen zu Ihren Befragten zum Anstellen von Vergleichen (Hintergrundinformationen).

Don’ts

  • Vermeiden Sie Formulierungen, die von verschiedenen Personen unterschiedlich interpretiert werden könnten.
  • Verwenden Sie nie „und“ in Fragen, wie z.B. „Was denken Sie über den Preis und die Lieferzeit des Produkts?”
  • Stellen Sie keine suggestiven Fragen, wie z.B. „Haben Sie Probleme mit Ihrem Vorgesetzten?“

Welche Fragen brauche ich?

Das ist natürlich ganz individuell. Dennoch gibt es einige Themenbereiche, die Sie berücksichtigen sollten, um gute Ergebnisse zu erzielen.Im Schritt Ziel- und Zwischenzielsetzung haben Sie festgelegt, was Sie mit Ihrer Befragung erreichen wollen. Ihre Fragenauswahl sollte dies reflektieren.

Zunächst müssen Sie Hintergrundinformationen berücksichtigen. Was müssen Sie über Ihre Befragten wissen, um nachher die Ergebnisse aufschlussreich auswerten zu können?

Dann ist es wichtig, zu entscheiden, welche Leistungskennzahl (Key Performance Indicator) Sie messen wollen. Möchten Sie den NPS (Net Promoter Score) messen? Oder interessieren Sie sich zum Beispiel mehr für den CSI (Customer Satisfaction Index) oder ESI (Employee Satisfaction Index)? Je nachdem welche Leistungskennzahlen Sie messen möchten, ist es wichtig, dass Sie alle Aspekte dazu in Ihre Befragung einbinden. Investieren Sie genügend Zeit in diese Überlegungen und denken Sie daran, dass falls Sie die Leistungskennzahlen in der Zukunft ändern müssen, Sie von vorne beginnen müssen und keine Möglichkeit mehr haben, die Ergebnisse über Zeiträume hinweg zu vergleichen.

Gibt es irgendwelche weiteren Fragengebiete, die Sie in Ihren Fragebogen einschließen sollten? Finden Sie einen Weg, diese einzubinden, ohne den allgemeinen „Lesefluss“ der Befragung zu stören. Es sollte kein Problem für alle Befragten sein, diese Fragen zu verstehen und zu beantworten.

Wir empfehlen, dass Sie Ihre Befragung wie im Screenshot anordnen:

  1. Zunächst haben Sie die Fragen zu Hintergrundinformationen. Sie fungieren als einfacher Einstieg in die Umfrage. Sie sollen die Befragten motivieren und über die Umfrage aufklären und dabei gleichzeitig wichtige Daten sammeln, die Sie für die spätere Auswertung brauchen (z.B. Auswertung nach Gruppen oder Abteilungen).
  2. Die Fragen, die Sie zu den von Ihnen festgelegten Leistungskennzahlen stellen, wie z.B. Ihre NPS-Fragen. Da die Leistungskennzahl-Fragen sehr wichtig für den Vergleich von Ergebnissen über längere Zeiträume hinweg sind, empfehlen wir, diese früh in der Befragung zu stellen.
  3. Alle anderen Fragengebiete, die Sie abdecken möchten, um die von Ihnen gewünschten Antworten zu erhalten. Da diese Frageblöcke oft größer und zeitaufwendiger in der Beantwortung sind, ist es empfehlenswert, Sie am Ende des Fragebogens anzuordnen. Wir empfehlen auch, dass Sie eine „Unsicher/Nicht zutreffend“ Option anbieten, da die Fragen vielleicht nicht für jeden Befragten relevant oder beantwortbar sind.

Tipp: Wir legen Ihnen ans Herz, Ihre Kollegen und Vorgesetzten ins Boot zu holen, bevor Sie mit der Ausgestaltung des Fragebogens beginnen. Stellen Sie sicher, dass alle Beteiligten mit dem Projekt zufrieden sind und die Fragen abgenommen haben, bevor Sie diese in die Umfrage bei Netigate einfügen.

Wie erstelle ich meine Umfrage?

Um Ihre Umfrage zu erstellen, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Klicken Sie „Befragung Erstellen“, dann „Neue Befragung Erstellen“. Oder wählen Sie „Bestehende Befragung Kopieren“, falls Sie eine Vorlage benutzen möchten.
  2. Geben Sie die Informationen zu Ihrer Befragung wie Name, Beschreibung (optional), Start- und End-Datum ein. Um dies zu bestätigen, klicken Sie „Erstellen“.
  3. Sie werden zum Umfrage-Bearbeitungstool weitergeleitet. Sie können hier mehr darüber erfahren.
  4. Erstellen Sie Fragen, indem Sie den gewünschten Fragentyp im linken Menü auswählen. Sie können hier mehr über die verschiedenen Fragentypen lesen.
  5. Wählen Sie die gewünschten Einstellungen. Um mehr über Umfrage-Einstellungen zu erfahren, klicken Sie hier.
  6. Testen Sie Ihre Befragung. Klicken Sie hierzu dieses Symboloder die Option „Testlink“ unter Versandart.
  7. Gehen Sie zu Versandart um mit der Veröffentlichung Ihrer Umfrage zu beginnen. Lesen Sie mehr über diesen Schritt hier.
  8. Wählen Sie Ihre bevorzugte Versandart im linken Menü. Lesen Sie mehr über die verschiedenen Versandarten hier.
  9. Stellen Sie sicher, dass Ihre Befragung auch aktiv ist. Sollte Sie nicht aktiv sein, werden keine Antworten registriert.